WERK

Unter dem schönen Titel WERK geht die Lobby der Freien Menschen mit einer achtteiligen Reihe ab 03. Januar 2015 den wichtigsten Fragen der Zeit nach.

Das Haus Bartleby lädt jeden Samstag um 17:00 Uhr Expertinnen aus Wissenschaft, Arbeit und Entertainment ein, um am Ende der neoliberalen Epoche etwas Licht ins Dunkel zu bringen. Die erste WERK-Reihe findet im Laika statt, 100 Meter vom U/S-Neukölln.


DER EINTRITT IST FREI, ES WIRD KEIN WEGEZOLL VERLANGT!
DAUER JEWEILS CIRCA EINE STUNDE.
Stacks Image 1607
No. 1

I PAY THE RENT TO GO TO WORK TO PAY THE RENT

Wofür bezahlen wir Miete in Häusern, die längst gebaut und abgezahlt sind? Für wen arbeiten wir, wenn wir arbeiten? Warum, wie lange, wofür? Und müssen das alle machen?
Ein Lob des Müßiggangs und Ausblick auf 2015 mit dem
Faulosophen Dr. Patrick Spät, der Autorin Alix Faßmann, dem Literaturradio Jörg Petzold & dem Arbeiter Anselm Lenz. Dokumentation: Martin Nevoigt.


SAMSTAG 03.01.2015 17:00 im »LAIKA« in der EMSER STRASSE 131 in BERLIN-NEUKÖLLN.
Stacks Image 1845
No. 2

ÄCHTE DEINE FÜRSTEN!

Wem gehört die Welt? Job und Karriere sind zur Religion geworden und alle sollen da mitmachen. Wer sagt das - und warum? Das Haus Bartleby lädt zum Gespräch über die falsche Liebe zum Chef.
Wir begrüßen den smarten Soziologen, Autor und
Professor Hans-Peter Müller von der Humboldt-Universität Berlin zum Thema der Protestantischen Arbeitsethik.

SAMSTAG 10.01.2015 17:00 im »LAIKA« in der EMSER STRASSE 131 in BERLIN-NEUKÖLLN.
Stacks Image 1965
No. 3

START UP A NATION

Wie kommen wir aus dem Kapitalismus raus, ohne den Kapitalisten ihren Spaß zu verderben? Die Arbeit verweigern? Auswandern? Eine neue Republik gründen? Das Haus Bartleby lädt zum freien Gespräch.
Wir begrüßen den feinen Philosophen, Poeten und Franzosen
Grandseigneur Guillaume Paoli zum Thema der Glücklichen Arbeitslosen, die Möglichkeit einer Räuberinsel und seine Texte über die Zeitenwende.


SAMSTAG 17.01.2015 17:00 im »LAIKA« in der EMSER STRASSE 131 in BERLIN-NEUKÖLLN.
Stacks Image 2108
No. 4

SCHÄME DICH NICHT, KLEINBÜRGERIN!

Gibt es soetwas wie Depression überhaupt? Oder ist das nur ein erfundener Begriff für das berechtigte Traurigsein in einer kapitalistischen Ordnung, in der wir alle gegeneinander kämpfen sollen?
Das Haus Bartleby lädt ein zur lachenden Revolte und begrüßt
Professor Morus Markard von der Freien Universität zum Gespräch über seine weltberühmte Kritische Psychologie. Mit: Patrick Winkler


SAMSTAG 24.01.2015 17:00 im »LAIKA« in der EMSER STRASSE 131 in BERLIN-NEUKÖLLN.
Stacks Image 2180
No. 5

KONSTRUIEREN STATT KONSUMIEREN

Müssen wir ständig Waren kaufen? Das Haus Bartleby, Zentrum für Karriereverweigerung, lädt höflichst und achtungsvoll zum Gespräch über das wichtige Thema Marke Eigenbau!
Der noble
Architekt Van Bo Le-Mentzel ist bekannt geworden mit seinen exquisiten Hartz-IV-Möbeln, die alle Menschen nachbauen können. Er wird uns dazu anleiten und dabei von seiner Philosophie berichten.


SAMSTAG 31.01.2015 17:00 im »LAIKA« in der EMSER STRASSE 131 in BERLIN-NEUKÖLLN.
Stacks Image 2241
No. 6

ÜBER ENTERTAINMENT

Wir laden zum Gespräch über die Kulturrevolution, blinkende Kuscheltiere, Katzenvideos, die Welt als Supermarkt und den Menschen als Bio-Ware im Kapitalismus. Aber bitte nicht über Sex und Öko-Kram.
Die Loge der Lebensqualität begrüßt den erotischen Sänger, der hier namentlich nicht genannt werden soll, damits krass nachhaltig wird. Wir taufen ihn deshalb auf diesem Plakat einfach mal
Barack Obama.

SAMSTAG 07.02.2015 17:00 im »LAIKA« in der EMSER STRASSE 131 in BERLIN-NEUKÖLLN.
Stacks Image 2389
No. 7

KLEINE KRÜMEL VOM GROSSEN KUCHEN

Die Einführung von Hartz IV in Deutschland durch eine Querfront von Sozen, Grünen, Christen und Neoliberalen ist die größte Enteignung besitzloser Menschen seit 1945. Wie kann man trotzdem selbstbewusst und humorvoll damit umgehen und sich sein lächerliches Krümelchen vom großen Kuchen abholen?
Die exzellente
Autorin und Journalistin Anne Waak im Gespräch mit dem Haus Bartleby.


SAMSTAG 14.02.2015 17:00 im »LAIKA« in der EMSER STRASSE 131 in BERLIN-NEUKÖLLN.
Stacks Image 2308
No. 8

REVOLUTION

Wie wird unser Planet in 100 Jahren aussehen? Wie kann das Eigentumsproblem überwunden werden? Wo stehen wir am Ende der neoliberalen Epoche? Und wer will eigentlich noch riesige Medienbetriebe?
Im Gespräch mit der charmanten
Transformationsforscherin Luise Tremel über unaufhaltsame Trends und die Dynamik großer gesellschaftlicher Umwälzungen. Das Haus Bartleby lädt ein zum Abschaffen.


SAMSTAG 21.02.2015 17:00 im »LAIKA« in der EMSER STRASSE 131 in BERLIN-NEUKÖLLN.